2019 | Istrien| Tour-Tagebuch

Beitragsseiten

Tagebuch der Teilnehmer an der Motorrad-Pilgerfahrt nach Istrien

29.6..-7. Juli 2019


1. Tag (Samstag, 29. Juni 2019)

Der erste Tag!

Beim Einbiegen der „Hilligen Seele“ prickelt es in meinem Nacken und auf meinem Rücken – sind das die Endorphine? Keine Ahnung, ich bin glücklich! Insgesamt treffen 33 Menschen zusammen – sie kommen auch, um mir eine gute Reise zu wünschen…wieder prickelt es.

Der Zündfunken – Hast du Gott gefunden bzw. wo findest du Gott? In Anlehnung an einen Text eines der Besten: Hans Dieter Hüsch.
Ich bin mit ganz anderen Dingen beschäftigt; blockiere ich den Fluss der Gruppe nicht, wie ist wohl die „Neue“ Anne, muss meiner Schwester noch Bescheid sagen heute Abend, wieviel km Stau werden wir wohl haben und: werde ich bei der Hitze verdursten? Fragen über Fragen.

Und es geht los und es ist wie immer, ein Glückklang des Fahrens von den ersten Minuten an. Wolfgang legt vor und wir folgen. Achten aufeinander, vertrauen uns und rauschen Richtung Autobahn – immer wieder beeindruckend, wie schnell das geht, und da ist es wieder: das Prickeln! Die Sache mit der Autobahn braucht kein Mensch – erfüllt aber den Zweck und: kein Stau, Yippie!
Kurzer Schock: Gregor ist weg. Gewickel an einer Kreuzung und zack weg ist er – und zack da kommt er angefahren: was ein Glück!
Der weitere Weg ist teilweise ein Träumchen: der Altmühlsee, die Hallertau, Flussüberquerungen bei besten Bedingungen. Bei der Ankunft sind alle erschöpft, aber glücklich:
540 km liegen hinter uns – und es folgen noch viel mehr. Prickeln…und ich frag mich wirklich noch, wo ich Gott finde – nicht wirklich: genau hier, genau jetzt!
…und zu trinken gibt es auch reichlich – da isser schon wieder!

Die glückliche Regina

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.