2019 | Norwegen| Tour-Tagebuch - 3. Tag (Freitag, 30.08.2019)

Beitragsseiten

3. Tag (Freitag, 30.08.2019)

Von Mysen zum Clarion Collection Astoria, Hamar

Vor dem Scandic Hotel in Mysen sammeln wir uns pünktlich um 9 Uhr zum Zündfunken, beginnend mit dem Tagebuch, ein Gebet anlehnend an Psalm 19 und unser gemeinsamer Gesang,
dem Laudate omnes gentes. Der Gedanke für den Tag ist:
„Was begleitet uns im Norden, am Land, der Natur und den Menschen?“
Unser Weg führt uns zuerst zur Tankstelle, dann fahren wir in das Gebiet östlich von Oslo gelegen, oft auf Hartwegen, der lose Splitt fordert unsere Geschicklichkeit heraus. Wir durchqueren landschaftlich genutzte Flächen mit großen Getreidefeldern, Forst und Wohn-orte, vorbei an wunderbar gelegenen Seen, Wildwasser, bei größtenteils trockenem Wetter und perfekten Temperaturen zum Mopedfahren.
Man sagt, Norwegen ist ein reiches Land, trotzdem leben die Menschen entlang unserer Route in bescheidenen Holzhäusern, nicht abgeschirmt und eingezäunt, offen und oft mit einem Licht am Hauseingang. Die großartige Natur und das Land mit seinen Möglichkeiten der Entfaltung werden die Menschen geprägt haben. Ich stelle mir die praktisch veranlagte Men-schen vor, bodenständig auf das Notwendigste eingestellt, sowie die Häuser, oft farbig unterschiedlich. Das finde ich toll und auch die Freundlichkeit begeistert mich sowie auch der Respekt voreinander. Das Licht an den Häusern sendet uns ein Signal:
„Mensch – willkommen“ Danke ihr lieben Norweger für eure Gastlichkeit!
Hamar, der berühmte Wintersportort, empfängt uns zur Rush-Hour.

 

Matthias B. aus E.

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.