Neue Erfahrungen für Gashand, Geist und Seele

headerstreifen21_1200_0000s_0005_helmkreuz_thueringen_300.jpeg
headerstreifen21_1200_2019_lanzenpass.jpeg
headerstreifen21_1200_0000s_0001_PmPS-Dolo2014_Uli-Passo-de-Gavia_01.jpeg
headerstreifen21_1200_abfahrt_2020.jpeg
headerstreifen21_1200_0000s_0002_lanzenpass2_300.jpeg
headerstreifen21_1200_0000s_0003_IMG_8627.jpeg
headerstreifen21_1200_0000s_0004_IMG_8621.jpeg
headerstreifen21_1200_hahntennjoch_2020.jpeg
headerstreifen21_1200_kaiserjaegersteig_2020.jpeg
headerstreifen21_1200_manghen_2020.jpeg
headerstreifen21_1200_timmelsjoch_2020.jpeg
headerstreifen21_1200_stilfserjoch_2020.jpeg
PlayPause
previous arrow
next arrow

2019 | Istrien| Tour-Tagebuch - 9. Tag (07.07.2019)

Beitragsseiten

 9. Tag (Sonntag, 07.07.2019)

Altenbeken

Vor der letzten Übernachtung in Hammelburg verbrachten wir einen wunderschönen Grillabend in den Weinbergen des Gastgebers vom Hotel Wild. Bei herrlichem Wetter und leckeren heimischen Wein genießen alle das gute Essen.
Die Stimmung ist hervorragend, alle wissen morgen steht die Heimreise auf dem Programm. Markus Richtung Stuttgart, 4 Pilger ins Rheinland, einige Richtung Dortmund und Beckum sowie Wolfenbüttel.

Ich fahre mit Thomas, Gudrun und Udo durch den Naturpark Vogelsberg; Ziel ist die „Hillige Seele“, dort wo alles vor einer guten Woche begann. Mir schwirren viele Gedanken während der Heimfahrt durch den Kopf: Die Zündfunken von 1 – 8 sind alle noch abrufbar:
Hast du Gott gefunden?
Suchen wir Gott? Wenn ja wo?
Dankbarkeit
Was wir lieben?
Wer oder was berührt uns?
Welchen Standpunkt haben wir?
Gemeinschaft, was tragen wir dazu bei?

Mein Rückblick der Istrien Tour zusammengefasst sind:
Die vielen wertvollen Gespräche, neue tolle Menschen kennengelernt, ein Land nach dem anderen durchfahren, Natur erlebt und die vielen, vielen Kurven die uns mit den Motorrädern eins werden ließen. Dazu kam das sagenhafte Wetter, das uns manchmal an unsere Leistungsgrenze brachte. (39 °‘Grad Höchsttemperatur). Das Schönste war jedoch, dass alle Pilger wohlbehalten zu Hause angekommen sind.
Mein Resume: Es war die schönste, eindrucksvollste und längste Tour die ich bisher erleben durfte.

Große Dankbarkeit

Elke

Drucken E-Mail

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.