Neue Erfahrungen für Gashand, Geist und Seele

headerstreifen21_1200_0000s_0005_helmkreuz_thueringen_300.jpeg
headerstreifen21_1200_2019_lanzenpass.jpeg
headerstreifen21_1200_0000s_0001_PmPS-Dolo2014_Uli-Passo-de-Gavia_01.jpeg
headerstreifen21_1200_abfahrt_2020.jpeg
headerstreifen21_1200_0000s_0002_lanzenpass2_300.jpeg
headerstreifen21_1200_0000s_0003_IMG_8627.jpeg
headerstreifen21_1200_0000s_0004_IMG_8621.jpeg
headerstreifen21_1200_hahntennjoch_2020.jpeg
headerstreifen21_1200_kaiserjaegersteig_2020.jpeg
headerstreifen21_1200_manghen_2020.jpeg
headerstreifen21_1200_timmelsjoch_2020.jpeg
headerstreifen21_1200_stilfserjoch_2020.jpeg
PlayPause
previous arrow
next arrow

2019 | Istrien| Tour-Tagebuch - 7. Tag (05. Juli 2019)

Beitragsseiten

7. Tag (Freitag, 05. Juli 2019)

Der siebte Tag

….und die Sonne scheint den ganzen Tag – sie ist beständige Begleiterin unserer Tour. Schaut uns beim Zündfunken zu: Welchen Stand-Punkte haben wir? Nach einem Text von Frank Hoffmann frage ich mich, welche fixen Punkte in meinem Leben gibt es? Wer gibt mir Halt und Ausrichtung. Die Sonne? In gewisser Weise schon – ohne sie gibt es kein Leben auf unserer Erde, sie lässt gedeihen und wärmt – kann aber auch furchtbar in die Augen scheinen, was blöd ist, wenn man sich mit dem Motorrad in die Kurve legen will.

Und was gerade noch verlässlich war, kann plötzlich nicht mehr funktionieren. Nachricht von Udo und Gudrun, dass sie einen Schaden am Motorrad haben – so fragil kann es sein. Brechen feste Standpunkte im Leben weg, kann das erst einmal weh tun und ein Teil des Schmerzes bleibt – zumindest geht es mir mit dem Tod meiner Eltern o. Aber es birgt auch die Chance, sich neu auszurichten, sich zu entwickeln – und im besten Fall gibt es andere feste „Standpunkte“, die dabei unterstützen. Für mich ist die in erster Linie mein Mann und unser gemeinsamer Wille uns zu entwickeln – zu probieren, einzulassen und zu erfahren. Ohne diesen Willen wären wir jetzt nicht Teil dieser Gemeinschaft, hätten uns nicht auf unseren Nachbarn Martin Kuttnick und auf seine Frage: Welches Verhältnis wir zur Kirche haben, eingelassen.
So kann also ein Standpunkt durchaus etwas flexibles sein, aus dem etwas entstehen kann – die Möglichkeit zur Entwicklung.

Für Udo und Gudrun hat es sich positiv entwickelt, sie konnten nach einem Werkstatt Stopp weiter fahren. Ich wünsche mir für mich, dass ich in meinen Stand-Punkten verharren kann, wenn ich es brauche und gleichzeitig elastisch sein kann, mich durch meine Umwelt inspirieren zu lassen – wozu auch immer.
Für unsere Gruppe wünsche ich mir, dass der eine große Stand-Punkt nicht nur morgen, am achten Tag, wieder scheint, die Sonne.

Regina

 

Drucken E-Mail

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.